Warum Kalifornien an der Ostsee?

Kalifornien und Brasilien von Fischerhütten zum Ostseebad

Schönberg verfügt über manche Besonderheit. Zu diesen Besonderheiten gehören auch die Ortsnamen Kalifornien und Brasilien.

Die Schönberger Chronik bietet zwei Versionen an.

Nach der einen sollen die Orte ihre Namen etwa in der Mitte des 19. Jahrhunderts erhalten haben, als viele Probsteier nach Amerika auswanderten, sozusagen als Ausdruck der damaligen Amerika-Sehnsucht. Es gab in der Probstei erhebliche wirtschaftliche Probleme. Die Auswanderungswelle war stark, dass die Einwohnerzahl erheblich sink.

Teilweise wird diese Version auch in abgewandelter Form übermittelt. Auswanderer aus der Probstei seien nach eingiger Zeit aus Amerika zurückgehrt und hätten in Erinnerung an ihrem Aufenthalt in der Neuen Welt ihr Domizil am Strand Kalifornien genannt.

Nach der zweiten Version hat ein Fischer vom Selenter See, der in die Probstei gekommen ist, sein Haus am Strand aus den Materialien eines gestrandeten Schiffes gebaut. Um dieses, so die Legenede trug den Namen „Calilfornia“. Sozusagen als Antwort darauf gab ein Verwandter der Familie östlich gelegenen Haus den Namen Brasilien, was dann zur Namensgebung dieses Ortsteils geführt haben soll.

Welche Version zutreffend ist, das bleibt wohl offen.

Fest steht die amerikanische Schonerbark  „California“ aus Boston lag zur Abreise im Hafen von St. Petersburg bereit und die Fahrt ging bis nach Schleswig-Holstein.

Am 1. Advent des Jahrtes 1735 entdeckte der aus der Leibeigenschaft entflohene Fischknecht Walther Ehlers ein Wrack am Strand der Kolberger Heide nördlich des Hofes Holm, wo es quergeschlagen angetrieben war. Die Masten waren bis auf die Stümpfe abgebrochen. Halb voll Wasser gelaufen, hatte hier die „California“ ihren letzten Liegeplatz gefunden und sollte anfangen, neuere Geschichten zu schreiben.

Somit hat Holm, Kalifornien, Braslien und der ganze Schönberger Strand einen inselartigen Charakter.

Mit der Einrichtung der Ostseeklinik Holm und des Ferienzentrums wurde der Gemeinde Schönberg der Status eines Ostseebades verliehen.

In diesem Sinne ist ein Urlaub „kurz oder lang“  in Holm/Kalifornien/Brasilien am Schönberger Strand einfach schön und wer möchte nicht mal kurz nach Kalifornien? Urlaub in „Kalifornien an der Ostsee“ ist Balsam für die Seele, DANK der traumhaften schönen Natur. Lassen sie sich verführen von langen Spaziergängen am Strand oder über den kilometerlangen Deich per Radel oder zu Fuss.